Leistung

Verfasst von // 03. Februar 2012

Die Geschwindigkeit einer Webanwendung ist immer mehr - auch vor allem aufgrund der stets steigenden Nutzerzahlen von mobilen Endgeräten - ein entscheidender Faktor, der den Erfolg einer Webseite beeinträchtigt.

Mobile Surfer steigen nach spätestens 3 Sekunden Ladezeit aus und wechseln die Webseite.

Drupal besitzt elegante Methoden, um optimale Ladezeiten für jede Konfiguration und jede Serverumgebung zu gewährleisten. Wichtig ist, diesen Faktor schon bei der Projektplanung frühzeitig zu berücksichtigen.

Durch sogenanntes "Caching" - also das serverseitige Zwischenspeichern von Seiten - können Ladezeiten von unter einer Sekunde schnell erreicht werden.

Wie funktioniert das?

Jede Webseite wird von Drupal ausgeliefert, d.h. die Datenbank wird durch einen Befehl einer Programmierspache (in diesem Fall PHP) durchsucht und die ausgewählten Beiträge werden in Echtzeit zusammengebaut. Kurz und knapp: Wie bei einer Software auf dem PC wird einiges an Rechenleistung vom Server abgefordert. Und das pro Seitenaufruf pro User. Da kann schon einiges an Arbeit auf den Server zukommen. Durch das Ausliefern von zwischengespeicherten Seiten umgeht der Server all diese Schritte, da er nichts mehr in Echtzeit aufbauen muss, sondern nur eine statische Kopie anzeigen muss.

Je nach erwünschter Funktionalität und Umfang bietet Drupal unzählige Caching-Methoden an, um Ihre Anwendung auf ein Maximum zu beschleunigen.

glqxz9283 sfy39587stf02 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stf03 mnesdcuix8
glqxz9283 sfy39587stp14 mnesdcuix8